Im Sommer 2012 tauschten sich am legendären Kick n`Rush Turnier die siegestrunkenen Spieler Thomi Moser, Bene Koller und Chregu Wandeler aus, wie man sich in Zukunft häufiger auf den Bolzplätzen der Stadt treffen könnte. Aus dem konspirativen Treffen blieb nicht nur ein mordshafter Kater, sondern auch die Idee einer Luzerner Alternativ Liga hängen. Frisch geduscht und erholt wurden in den nächsten Wochen die gesammelten Ideen aufs Papier gebracht. Entstanden ist daraus die „ALL“, die bereits im Herbst 2012 starten konnte.

GRÜNDUNG

PHILOSOPHIE

Die Alternativ Liga Luzern bietet ein Gefäss für Freizeitfussballer in der Stadt Luzern. In einem Ligabetrieb können sich Teams regelmässig gegen andere fussballbegeisterte Truppen messen. Die Liga ist unpolitisch und ist für alle Interessierten offen. Fairness und Freude stehen dabei im Vordergrund.

UMSETZUNG

  • 10 Teams, die an 10 Spieltagen gegeneinander antreten

  • 2 Spiele à je 30min pro Spieltag

  • 6 Spieler pro Team (Goalie + 5 Feldspieler)

  • Schiri – Skandale gibt es keine, da wir ohne Schiris spielen – Fairness steht im Vordergrund!

VORSTAND

Jan Fischer, Stefan Binder, Patrick Balmer, Lukas Schnider, Nik Schweri, Raphi Amrein & Urs Stadelmann

Per Ende Saison 2018/2019 traten Yves Aeschbach und das letzte Gründungsmitglied und langjähriger Präsident Chregu Wandeler aus dem Vorstand aus. Herzlichen Dank den beiden an dieser Stelle!

HALL OF FAME

Alternativliga Luzern Meister

2018/2019: Lokomotive Luzern
2017/2018: Deportivo La Morsa
2016/2017: Deportivo La Morsa
2015/2016: Jungwacht St. Paul
2014/2015: Jungwacht St. Paul
2013/2014: Deportivo La Morsa
2012/2013: Deportivo La Morsa

Bene Koller Tribut Award (Bester Spieler)
2018/2019: Julian Pauchard (Jungwacht St. Paul)
2017/2018: Vasco Schelbert (Deportivo La Morsa)
2016/2017: Fäbe Achermann (Deportivo Menotti)
2015/2016: Philippe Fischer (Jungwacht St. Paul)
2014/2015: Jan Miotti (Jungwacht St. Paul)
2013/2014: Samuel Schmassmann (Deportivo La Morsa)
2012/2013: Jan Fischer (Deportivo La Morsa)

Goldene Fliegenklatsche (Bester Torhüter)
2018/2019: Florian Bloch (Lokomotive Luzern)
2017/2018: Manuel Fehr (Tschuttiklub)
2016/2017: Simon “Höde” Hodel (Independiente Neustadt)
2015/2016: Alejandro Imfeld (Jungwacht St. Paul)
2014/2015: Mani Gisler (Deportivo Menotti)
2013/2014: Yves Aeschbach (Chaoten United)
2012/2013: Yves Aeschbach (Chaoten United)

Torschützenkönig
2018/2019: Lukas Isenschmid (Lokomotive Luzern, 20 Tore)
2017/2018: Fabian Achermann (Deportivo Menotti, 15 Tore)

Pfefferer der Liga (härtester Schuss)
2018/2019: Loris Catenazzi (Jungwacht St.Paul & Lokomotive Luzern, 119 km/h)
2017/2018: Philippe Fischer (Jungwacht St.Paul, 119 km/h)

Wattewädli der Liga (schwächster Schuss)
2017/2018: Samuel Schmassmann (Deportivo La Morsa, 17km/h)

Alternativliga Luzern Hallenmeister
2012/2013: Deportivo Menotti
2014/2015: Deportivo Menotti
2015/2016: Lokomotive Luzern
2016/2017: Deportivo La Morsa
2017/2018: Rollatoren

Sponsoren